Kooperationen mit Ministerien, medizinischen Zentren, Schulen und Beratungsstellen

Peer-Beratung für transgeschlechtliche Menschen in Halle (Saale) – Kooperationsangebot des BBZ „lebensart“ e.V. und TIAM e.V.  

Seit Jahren sind das Beratungsangebot  zu Transgeschlechtlichkeit beim BBZ „lebensart“ e.V. stark nachgefragt  und die Trans*-Gruppe sehr gut besucht. Zusätzlich zu den bestehenden  Angeboten wird es beim BBZ „lebensart“ e.V. in Kooperation mit  Trans-Inter-Aktiv in Mitteldeutschland (TIAM) e.V. ab sofort ein Peer-Beratungsangebot von Elna Maria Rackwitz geben.
Transgeschlechtliche Menschen können sich ab sofort mit allen Fragen und Problemen per E-Mail (beratung-LSA@trans-inter-aktiv.org) an Elna wenden. Sie wird zeitnah den Ratsuchenden antworten.
Elna Maria Rackwitz (Koordinatorin der Trans*-Gruppe beim BBZ „lebensart“ e.V.) hat  über Trans-Inter-Aktiv in Mitteldeutschland e.V. die Ausbildung als  Peer-Trans*-Beraterin mit einem Zertifikat abgeschlossen. Sie verfügt  über ausreichend Lebenserfahrung und hat sich in der Ausbildung bei TIAM  e.V. vertieftes Wissen zu medizinisch-körperlichen, rechtlichen und  psycho-sozialen Aspekten rund um Transgeschlechtlichkeit angeeignet.  Zudem wurde sie für Beratungssituationen geschult. Elna unterliegt der  Schweigepflicht und orientiert sich an einem nicht-direktiven, systemischen Beratungsansatz. Darüber hinaus steht Elna auch für eine  telefonische und persönliche Beratung nach Vereinbarung über E-Mail zur Verfügung.
Das Beratungsangebot ist kostenfrei. Durch die Nutzung  der Kontaktaufnahme werden persönliche Daten wie E-Mail-Adresse oder Telefonnummer gespeichert und nur zu diesen Zwecken verwendet. Sie  werden an keine Dritten weitergegeben.

Unterstützung von und für Angehörige von erwachsenen Trans* Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Immer mehr haben sich auch Menschen gemeldet, die als Angehörige (vor allem als Partner*in) ganz nahe am Lebensalltag von transgeschlechtlichen Menschen dran sind.
Mandy lebt mit einer Trans*Frau zusammen und möchte sich mit anderen austauschen. Informationen weitergeben und Erfahrungen anderer können für alle wertvoll sein, die sich dem Thema nähern oder im Zweifel sind, was sich alles ändern kann? Wie kann dies alles im privaten Raum ermöglicht werden?
Mandy schreibt über sich selbst: „Ich bin Mutter eines 10-jährigen Jungen und Partnerin einer Trans*-Frau. Zudem befinden sich in meinem Freundes- und Bekanntenkreis Trans* Menschen, welche mein Leben auf ihre doch eigene, schöne Art sehr bereichern. Die Geschichten hinter den Menschen interessieren, berühren und bewegen mich. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, meine Hand helfend, als Zuhörerende und Gesprächspartnerin anzubieten. Ich freue mich auf Eure (Ihre) Kontaktaufnahme.“
Der Austausch soll dazu dienen, sich gegenseitig zuzuhören und Unterstützung anzubieten. Dies kann im privaten Raum oder zukünftig auch in der Begegnungsstätte des BBZ lebensart e.V. sein.
Kontakt Mandy: transfreundefamilie-hallesaale@gmx.de